Belegstelle Borkum

Sinn und Zweck der Inselbelegstelle Borkum
Belegstellenplatz Reedestraße

Die Inselbelegstelle ist ein wichtiger Baustein für unsere Bienenzucht und ist von entscheidender Bedeutung für die Paarungskontrolle.
Die Zuchtarbeit ist ein Faktor in der imkerlichen Betriebsführung und ebenso bedeutend wie die Betriebsweise oder Honiggewinnung.
Die Carnica-Sklenar ist für ihre besondere Sanftmütigkeit und Leistungsfähigkeit bekannt und bietet somit hervorragende Eigenschaften für eine Haltung auch in dichter besiedelten Räumen und Städten.

Belegstellenplatz Südstrand

Nachdem in den 1960er Jahren die Landbelegstellen in Bechen und Altenberg den Anforderungen nicht mehr genügten, war unser 2. Vorsitzender Joseph Hölzer die treibende Kraft, die Inselbelegstelle Borkum für die Carnika-Sklenar-Reinzucht aufzubauen und zu leiten.
Damit ist es für unser Vereinsgebiet möglich, die durch die Verdrängungszucht bei uns geschaffene Carnica-Sklenar typische Standbienen immer wieder aufzufrischen.
Zusätzlich wird die Inselbelegstelle Borkum auch von vielen Carnica-Sklenar-Züchtern aus dem In-und Ausland beschickt.

 

Historie der Inselbelegstelle Borkum
Joseph Hölzer

1970 Erstes Belegstellenjahr auf der Insel Borkum.
Gründer und Leiter Jakob Lübbers, Vertreter Joseph Hölzer.
Die leistungsvorgeprüften 2a-Königinnen für die Vatervölker lieferte Joseph Hölzer. Er hatte sie in Mistelbach/Österreich bei der Tochter von Sklenar gekauft.

1970—2a-Zuchtmutter 47/19/48 – Nr.19/68 Originalkönigin aus Mistelbach.

1971—2a-Zuchtmutter 47/9/15 – Nr.8/69 Originalkönigin aus Mistelbach.

1972—2a-Zuchtmutter 47/G/10 – Nr.7/69 Originalkönigin aus Mistelbach.

1973—2a-Zuchtmutter 47/6/26 – Nr.46/701 Originalkönigin aus Mistelbach.

1973 Gründung der Zuchtgemeinschaft Borkum aus dem IV Leverkusen heraus.
Gründungsmitglieder: Joseph Hölzer, Bauer, Caspari, Dr. Gestermann, Dr. Lindner, Lübbers. Unterstützer: Bartl, Dünner, Frau Gestermann, Vincent Hölzer, Krös, Selbach, Sülz

Ostbake-Nord-Ost Borkum

1977 Errichtung des Immenhus durch Jakob Lübbers.

1978 Am 1. August starb Jakob Lübbers. Hölzer/Dr. Gestermann haben die vorhandenen Belegstellenvölker (überwiegend 47/9/15) selektiert und für 1979 als Vatervölker belassen.

1979 Übernahme des Immenhus und Erweiterungsbau in Vereinsbesitz.

Den Kaufpreis übernahm die Bayer AG.

1991 9. September – Übernahme und Betreuung der Belegstellenvölker durch Klaas G. Teerling und Beginn der Belegstellenleitung durch Rudi Bauer.

2006 Betreuung und Belegstellenleitung durch Rudi Bauer. Unterstützer: Ingrid Bauer, Dr. Baur, Berthold, Caspari, Dräger, Faulhaber, Giel, Ortl, Dr.Rau, Schüler, Inge Teerling, Schwarzer, Thois, Tissen, Uhlenbruck.

 

 

 

 

Belegstellenleitung

Rudi Bauer
Fasanenweg 14
51519 Odenthal
Tel: 02202/ 7418
eMail: rudi.ingrid@gmx.de

 

Die Hinweise zur Saison 2019 finden Sie hier.